Green Office

Philipp Bühler

Beim Thema Ökologie rund um den Büroarbeitsplatz ist trotzt erhöhter Bedeutung im Alltag immer noch Zurückhaltung vorhanden. Dies obwohl die Sortiments-Auswahl der Produkte mit einem Umweltzertifikat bereits sehr vielfältig ist, viele Hersteller verfügen über Fertigungen mit einer nachhaltigen und zertifizierten Produktionskette.

Die Ursachenforschung für das noch bescheidene Marktvolumen bei ökologisch hergestellten Büroartikeln bringt hervor, dass der Bekanntheitsgrad dieser Artikel ungenügend ist, sprich der Produkteverwender oder Einkäufer zu wenig oder gar keine Kenntnis über die Existenz dieser Sortimentsgruppe hat. Ein weiterer Faktor welcher die Entwicklung der green office Artikel zurückbindet, ist der höhere Preis, auch wenn dieser begründet werden kann.

Ein Quer-Vergleich mit anderen Branchen beweist, dass Artikel mit nachhaltiger Produktion sowie dem damit verbundenen höheren Preis, intakte Marktchancen hat: Der Trend nach Bio-Lebensmittel wächst ungebremst, Gemüse aus inländischem, zertifiziertem Anbau geniesst trotz punktuell massiv höherem Preisniveau, einer steigenden Nachfrage.

Nun, Vergleiche mit anderen Branchen sind interessant, können aber natürlich nicht den uneingeschränkten Nachweis der Nachfrage nach ökologischem Büromaterial erbringen. Ein Indiz ist es hingegen allemal.  Argumente für die Verwendung von nachhaltigen Artikeln gibt es viele, auch deren gewichtige, liegt doch die weitere Entwicklung der Umwelt allen am Herzen.

Das vielfältige Sortiment, auf welches der Fachhandel bei WASER zurückgreifen kann, bildet die Basis, mit dem Kunden nebst Preisdiskussionen, auch über die Verwendung von nachhaltig produzierten Artikeln zu sprechen. Der (subjektive) Nutzten muss jedoch dem Kunden aufgezeigt werden. Dieser Mehrwert kann die Dominanz des Preises in den Hintergrund rücken lassen. Nebst diesem Effekt unterstreicht das Know-how dieses Sortimentes auch die Kompetenz des Fachhandels.

Die Nachfrage nach green office Artikel wird in Zukunft weiter steigen. Insbesondere die Zielgruppe öffentliche Institutionen (Schulen, Gemeinden etc.) ist sehr affin für diese Produkte, bei einigen Sortimenten wird eine Umwelt-Zertifizierung bereits vorausgesetzt.  Aber auch bei KMU- sowie Privatkunden werden Bedeutung und damit die Nachfrage zunehmen, wenn auch nicht im gleichen Tempo.

Die Sortiments-Vielfalt bei nachhaltig produzierten Artikeln im Sortiment Bürobedarf/Papeterie ist bereits sehr gross. Beinahe alle bekannten Marken verfügen bereits heute über ein kompetentes und zertifiziertes Sortiment, welches sich im Verwendungszweck und in der Haptik nicht vom bekannten Produkt unterscheiden. Die Sortiments-Auswahl wird parallel zum Marktwachstum weiter steigen, wobei die Optik verbessert wird und der Nachweis einer nachhaltigen Produktion sichtbarer auf der Verpackung kommuniziert wird. Da viele Zertifikate existieren, fasst WASER diese Artikel unter dem Label „Eco Plus“ zusammen, im Officeprofi Online-Shop besteht zudem die Möglichkeit, diese Produkte nach diesem Kriterium zu selektieren. Dies erleichtert dem Fachhandel sowie dem Endkunden den Umgang mit diesem Sortiment.

Für WASER ist das Sortiment green office auch in der Zukunft von strategischer Bedeutung und wird weiter ausgebaut. Der Fachhandel hat somit die Gewährleistung, auch künftig auf ein innovatives Sortiment zurückzugreifen und die Kundenbedürfnisse erfüllen zu können.

Philipp Bühler, Verkaufsleiter WASER + CO.AG

 
Seite drucken Top