Der Stempel erfindet sich immer wieder neu

Auch wenn im Bürobereich die Digitalisierung immer mehr Einzug hält, der gute alte Stempel ist für die tägliche Arbeit nicht wegzudenken. Dafür sorgt auch der bekannte Stempelhersteller COLOP aus Österreich, der für die kommende Paperworld in Frankfurt interessante Neuheiten angekündigt hat.

In gewohnter Manier hat der österreichische Stempelhersteller COLOP für die Paperworld in Frankfurt einige Neuheiten mit dabei.

So war es Zeit für ein „Facelifting“ von COLOPs leichtester Stativstempel-Serie namens Office Line. Da Ökologie und Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung gewinnt, wurden die kompakten Selbstfärber aus Kunststoff standardmässig auf Green Line Modelle umgestellt. Das Ergebnis ist eine neue Stempelserie mit einem Recyclinganteil von bis zu 75 Prozent. Das Redesign in klassischem Schwarz fügt sich perfekt in jedes moderne Büroumfeld ein und führt zugleich die altbewährten Vorteile der Serie unverändert weiter. Die neue Office Green Line zeichnet sich nach wie vor durch die besonders angenehme Handhabung und Leichtgängigkeit aus und ist wie alle COLOP Produkte auf Langlebigkeit ausgerichtet. Die grüne Kappe, Sperre und der Green Line Schriftzug auf der linken Seite des Produktes unterstreichen und visualisieren zugleich den grünen Gedanken.

 

 
Seite drucken Top