Rückblick ORNARIS Zürich '17

Mit rund 365 Ausstellern ging die ORNARIS Zürich 20.1.17 an den Start. Das sind etwas weniger als die 400 Teilnehmer, die man noch vor einem Jahr zählen konnte. Vor allem im Bereich Papeterie machte sich der Aderlass spürbar, blieb die Halle 6 doch heuer geschlossen.

Letztendlich spiegelt eine Konsumgütermesse nur die Situation im Markt wieder. Das letzte Jahr war für den Detailhandel alles andere als berauschend, auch wenn das gute Weihnachtsgeschäft die Endresultate noch etwas verbessert haben dürfte. Trotz allen Widrigkeiten ist es der Bernexpo AG, als Veranstalterin der ORNARIS, gelungen, den Fachbesucherinnen und Fachbesuchern eine attraktive Messe zu präsentieren. Neben den gewohnten Produktesektoren waren wieder zahlreiche Newcomer in den Bereichen Orna-Start und Perspektiven anzutreffen. Ergänzt wurde das Angebot mit zwei Sonderschauen (O-Trends und Floristikshow), wo man sich in kompakter Form über die neuesten Trends und Produkten informieren konnte. Ergänzend fand verschiedene Fachforen statt. Diese Impulsreferate widmeten sich neuen Onlinebezahllösungen und informierten über den gekonnten Einsatz von Hard- und Software. Zudem lieferten sie Tipps und Tricks für den Geschäftsalltag und beurteilten kritisch, wann es sich abzuwarten lohnt. Ein Vortrag zu aktuellen Design-Tendenzen bezüglich personalisierten Produkten und fairen Angeboten rundete das Programm ab.

 
Seite drucken Top