Staedtler positioniert sich neu

Mit der Staedtler Premium Kollektion stösst der Nürnberger Stiftemacher in den Bereich der edlen Schreibgeräte vor. In der Schweiz wird die Marke von der Office Factory in Lachen vertreten, die sich für die Lancierung in der Schweiz einen versierten Branchenprofi geholt hat.

Staedtler ist eines der ältesten Industrieunternehmen in Deutschland mit Hauptsitz in Nürnberg. Die Gründung erfolgte bereits im frühen 19. Jahrhundert und die Produkte wurden bereits 1835 auf der ersten Weltausstellung in New York gezeigt. Heute werde die Staedtler-Stifte in 21 Niederlassungen auf der ganzen Welt vertrieben. Das Portfolio umfasst neben Bleistiften auch Marker, Tintenschreibgeräte, Produkte zum Malen, technische Zeicheninstrumente und Produkte zum Modellieren und Kneten. Als Ergänzung im oberen Preissegment wurde vor wenigen Jahren die Premium Kollektion kreiert. Sie umfasst die Kollektion Initium und die Unikate der J.S. Staedtler-Kollektion. Die Schreiber der Initium-Kollektion zeichnen sich durch eine hochwertige Verarbeitung aus. Der Kunde kann zwischen glanzvollem Edelharz, edlem Holz, elegantem Aluminium oder feinstem Leder wählen. Vor allem die Lederverarbeitung ist einzigartig in der Herstellung von Schreibgeräten. Inspiriert von der Produktion lederüberzogener Autolenkräder, verwendet Staedtler Lederstücke, die den gleich hohen Anforderungen wie beim Autobau entsprechen müssen. Das Leder lässt sich zudem leicht bedrucken, wie die Serie Corium Urbes zeigt. Die Serie ist eine individuelle Hommage an facettenreiche Städte auf der ganzen Welt. Bereits ab 50 Stück kann jede beliebige Stadt abgebildet werden. Auch für Werbegeschenke eignen sich die Schreiber ideal. Das Leder kann auch mit Logos oder Werbebotschaften bedruckt werden.

In der Schweiz werden die Staedtler-Produkte von der Office Factory AG in Lachen vertrieben. Eigens für die Lancierung der Premium Kollektion hat sich Office Factory die Hilfe von Charles Specker gesichert, der sich in den nächsten Monaten exklusiv um den Vertrieb kümmern wird. Charles Specker ist ein versierter und bekannter Verkaufsprofi mit langjähriger Branchenerfahrung. Als ehemaliger Geschäftsführer der Biella-Tochter Registra AG hat er in den 90er Jahren die Schreibgerätemarken Waterman und Paper:Mate in der Schweiz bekannt gemacht. Zuletzt war er für den Aufbau der Büroartikelsparte bei Ecomedia zuständig, die bekanntlich letztes Jahr gemeinsam mit der PEG in die Papedis AG aufging. Charles Specker kennt wie kaum ein Anderer den Schweizer PBS-Markt. «Es geht darum die Staedtler-Premium Produkte im Fachhandel zu positionieren», erklärt Specker. Dazu kann er dem Handel eine Reihe von Verkaufshilfen anbieten, welche die ideale Präsentation für die Staedtler-Premium Füllhalter, Tintenrollen, Kugelschreiber und Bleistifte garantieren. Präsentationsturm, Vitrinen oder gar Vitrinentische mit Hocker bietet Staedtler an. Stärkere Markenpräsenz im Fachhandel ist ein erklärtes Ziel der Nürnberger-Stifte Hersteller. Das zeigt auch der erste eigene Flagship-Store in Nürnberg und der soeben eröffnete Zweite in Hongkong. Weitere sollen folgen.

 
Seite drucken Top