Kinder erklären die Schweiz

Ist Ricola tatsächlich ein Salat? Benötigt man für den Alpaufzug einen Lift? Funktioniert der Rüssel eines Elefanten genauso wie ein Alphorn? Autor Patrick Jerg, der für diese Zeitschrift jeweils Brettspiele kommentiert, hat sich von Kindern der 1. und 2. Klasse der Primarschule Goldach (SG) die wichtigsten Begriffe rund um die Schweiz erklären lassen.

Im neuen Buch «Kinder erklären die Schweiz»>erhalten die Kinder das Wort. Sie mischen ihr Wissen mit ein wenig Halbwissen und streuen noch jede Menge Charme dazu. So rätseln sie über den Beruf von Roger Federer, erklären das Bankgeheimnis und verlegen den Röstigraben ganz schnell in die Pfanne. Die Schweiz sieht in Kinderaugen viel einfacher aus, als man meint.

Für die Erwachsenen entstand ein unterhaltsames Werk, das man mit einem Schmunzeln lesen kann. Zudem sucht man ständig nach passenden Herleitungen zu den Kinderaussagen. In jeder „falschen“ Antwort steckt nämlich oft ein Fünkchen Wahrheit.

Michael Menzel hat zu den Kinderaussagen Illustrationen gemacht. Bei verschiedenen Themen wählte er einzelne Aussagen und setzte sie bildlich um. Der Illustrator ist vor allem durch das Gestalten von Brett- und Kartenspielen bekannt. Michael Menzel gewann 2013 mit seinem eigenen Spiel „Die Legenden von Andor“ den Titel „Kennerspiel des Jahres“. Zudem hat er zahlreiche weitere Brettspiele illustriert, u.a. „Die Siedler von Catan“.

 
Seite drucken Top